Neuer Edelweiss Datenschutzbeauftragter

Wir freuen uns, dass sich unser Wanderfreund Mathias Doll bereiterklärt hat, das Ehrenamt des Datenschutzbeauftragten zu übernehmen.

Mathias Doll mit Jörg Schielke und Timo Kihn

Die geschäftsführenden Edelweiss Vorstände Timo Kihn (2. Vorsitzender, links) und Jörg Schielke (Kassierer, rechts) gratulieren dem frischgebackenen Datenschutzbeauftragten Mathias Doll.

Ab dem 25. Mai 2018 wird in der EU ein einheitliches Datenschutzrecht gelten, was eine ganze Reihe neuer Anforderungen für uns Vereine mit sich bringt. Verstöße können hohe Geldbußen nach sich ziehen. Um weiterhin zu gewährleisten, dass es beim Umgang mit personenbezogenen Daten auch zukünftig rechtskonform zugeht, setzt sich der Vorstand mit diesem Thema auseinander und ergreift entsprechende Maßnahmen.
Der erweiterte Vorstand hat am 15.03.2018 daher einstimmig beschlossen, Herrn MATHIAS DOLL zum Datenschutzbeauftragten der Wanderfreunde „EDELWEISS“ e.V. 1930 Großkrotzenburg zu ernennen. Aufgaben des Datenschutzbeauftragten (nach Art.39 Abs.1. DS-GVO) sind im Wesentlichen die Unterrichtung und Beratung des Vorstands hinsichtlich seiner Pflichten gemäß Datenschutzrecht sowie die Überwachung der Einhaltung der gesetzlichen Datenschutzvorschriften.

Die Verantwortung dafür, wie der Verein mit der Einhaltung der Datenschutzvorschriften umgeht, bleibt dabei allerdings beim Vereinsvorstand.
Daher wird Mathias in dieser Funktion nicht dem erweiterten Vorstand angehören, sondern direkt an den engeren Vorstand berichten.

Wir danken Mathias Doll für seine Bereitschaft und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Als nächstes wird der Vorstand gemeinsam mit dem Datenschutzbeauftragten eine entsprechende Datenschutzrichtlinie erarbeiten und beschließen. Zur Vorbereitung dafür wurde bereits entsprechende Literatur angeschafft. Auch der Spessartbund steht uns diesbezüglich mit Rat und Tat zur Seite.