Auf den Spuren des Nachtwächters durch Seligenstadt

Am Samstag, den 04.03. trafen sich gut 30 Wanderfreunde zu einer etwas anderen Wanderung auf dem Seligenstädter Marktplatz unter der Linde. Dort stießen sie nämlich auf einen Nachtwächter, welcher…

Seligenstadt 2017

Mit Roswitha und Eckhard durch Seligenstadt. Der Nachtwächter holt uns gleich ab…


…den Wissbegierigen auf einem gemütlichen Spaziergang innerhalb der ursprünglichen Stadtmauern die eine oder andere Geschichte aus vergangenen Jahrhunderten erzählte.

Angefangen mit den Hintergründen zur Entstehung der Stadt, über die Bedeutung der Architektur der Gebäude erzählend kam man natürlich auch am Einhardhaus aus dem Jahre 1596 vorbei.
Immer wieder auf den traditionellen Löffeltrunk zurückkommend verbrachten die angereisten einen kurzweiligen Abend, welcher dann gemütlich und gesellig im Restaurant „Zu den drei Kronen“ am Freihofplatz ausklang. „Wer leer ihn trank in einem Zug, hat frei Geleit mit Recht und Fug“ – dieser Spruch versinnbildlicht die Entstehung des Löffeltrunks. Der große „Geleitslöffel“ musste in einem Zug ausgetrunken werden, nur dann hatten die Kaufleute freies Geleit durch Seligenstadt auf ihrem Weg nach Frankfurt zur Messe. Mit einem Fassungsvermögen von einem Liter und gefüllt mit Wein, war das schon eine Aufgabe…

Ein herzliches Dankeschön geht an die Tourenführer Roswitha und Eckhard Kelm für die reibungslose Organisation und Durchführung der Wanderung.

Frisch Auf!