Bericht wanderung Markierungstour vom 28.08.

Neun Radler trafen sich trotz beträchtlicher Wärme am 28.08.2016 um 10 Uhr am Museum in der Breiten Strasse zur Radwanderung entlang der markierten Wanderwege unserer Region.

Radwanderung Markierungstour

Radwanderung Markierungstour von Walter Götzl



Zunächst ging es den Limeswanderweg entlang bis zum ehemaligen Römerkastell in Erlensee. Nach einer kurzen Rast unter schattigen Bäumen steuerte die Gruppe danach am Forstamt Wolfgang vorbei die Birkenhainer Strasse an, auf der ein Stück weit in Richtung Heimat geradelt wurde, um dann dem Wanderzeichen Rotes X nach Kahl zu folgen.
Unterwegs erklärte Tourenführer und Edelweiss Wegewart Walter Götzl den Teilnehmern, dass alle Wanderwege im Bereich des Spessartbundes derzeit nach einem einheitlichen Muster markiert werden: Die bisherigen Markierungen parallel zum Weg werden entfernt und durch neue Markierungen auf Sicht ersetzt, d.h. dass der Wanderer die Wanderzeichen erkennt, wenn er in Laufrichtung nach vorne blickt. Regelmäßig gewartete Markierungen geben Sicherheit so dass man sich auch ohne Wanderkarte nicht verlaufen kann. Sowohl beim Abmarkieren alter Wanderzeichen wie auch beim Anbringen von neuen konnten die Radwanderer auf Wunsch einmal selber Hand anlegen. So wurde die Arbeit der Wegewarte des Spessartbundes anschaulich.

Nach einer gemütlichen Mittagspause im Biergarten des Kahler Schützenhauses mit leckeren Speisen und Getränken startete man frisch gestärkt Richtung Seligenstädter Fähre, um von dort wieder dem Limeswanderweg am Main entlang nach Grosskrotzenburg zu folgen.
36 km legten die Radler trotz der hohen Temperaturen gut gelaunt zurück. Der Tourenfuehrer bedankt sich bei allen Teilnehmern, die sich von der Hitze nicht beeindrucken ließen. Herzlichen Dank an Walter Götzl für die interessante und schöne Tour.

Frisch auf!