Traditionelle Christi-Himmelfahrts Mehrtagestour war ein voller Erfolg

Traumhaftes Wetter weckte wohl die Wanderlust, denn auf unserer traditionellen Mehrtagestour von 9. bis 13. Mai 2018 wurden an 3 Tagen ca. 53km per pedes zurückgelegt. Die Tourführer Christine und Mathias Doll hatten ein ansprechendes und abwechslungsreiches Programm für den Familienausflug zusammengestellt, so dass bei 20 Erwachsenen und 10 Kindern für jeden etwas dabei war.

Harz 2018

Die kleinen Wanderfreunde im Harz.“

Harz 2018

Mit Tourenführer Mathias Doll vor spektakulärem Panorama auf der „Vatertagstour“

Das Programm am Anreisetag begann mit einem kurzweiligen Diavortrag: Journalist i.R. Herr Andreas Fischer, Mitglied der Stadtführergilde in Wernigerode, bot Wissenswertes über das im nordwestlichen Harz gelegene Städtchen Wernigerode und dem Harz (inkl. Besonderheiten der DDR-Zeit und der Wiedervereinigung).
Am Christi-Himmelfahrts-Morgen spazierten wir mit Herrn Fischer dann durch die historische Wernigeroder Altstadt. Abseits des Trubels ging es durch romantische Innenhöfe und verwinkelte Gassen. Im Anschluss besichtigten wir das Wernigeroder Schloss, auf dem Kaiser Wilhelm II und Otto von Bismarck Geschichte geschrieben hatten.
Die ursprüngliche „Vatertagstour“ folgte aus wettertaktischen Gründen einen Tag später: Die aussichtsreiche Tour mit zahlreichen botanischen und geologischen Highlights führte uns durch das wildromantische Ilsetal – eines der schönsten Täler des Harzes. Auf Schritt und Tritt begegneten uns hier wunderbare Natureindrücke, denen schon Heinrich Heine 1824 in seiner „Harzreise“ ein literarisches Denkmal setzte. Darüber hinaus gab es im Schnitt alle 5 km Gelegenheit zu einer kleinen Stärkung, so dass die insgesamt 20km kurzweilig zu bewältigen waren. Was will man mehr…
Für Familien, die nicht an der langen Vatertags-Wanderung teilnehmen wollten, gab es als Alternativprogramm eine familiengerechte Tour von der Jugendherberge zum Miniaturenpark „Kleiner Harz“ und zum Bürgerpark.
Zum krönenden Abschluss stand am Samstag die Tagestour auf den Brocken a: Von Wernigerode ging es los mit der dampfbetriebenen Schmalspurbahn. Junge Familien und ältere Wanderer konnten bequem mit der Dampflok bis zum Gipfel fahren. Die Wandergruppe startete hingegen von Schierke über den Eckerlochstieg 6,5 km hinauf auf den Brocken. Das ist zwar der steilste Brockenzustieg, dafür einer der schönsten. Bis zum Gipfel waren stein- und wurzelreiche, teilweise auch mit Stegen ausgebaute Weg zu überwinden. Auf dem Rückweg vom Brockengipfel ging es für die Wanderer über den traumhaft schönen Heinrich-Heine-Wanderweg. Insgesamt waren rund 850 Höhenmeter zu überwinden und die Gesamttrecke war 25 km lang.
Alles in allem also ein gelungener Mehrtagesausflug mit einer frohgesinnten und geselligen Gruppe. Der Vorstand und die Teilnehmer bedanken sich herzlich bei Familie Doll für die gelungene Tour. Wir freuen uns jetzt schon auf die Christi-Himmelfahrts-Tour 2019, die uns vrstl. nach Bad Staffelstein führen wird. Frisch Auf.

=> Weitere Fotos