Spessartbund Gau Frankfurt hat neuen Kommunikations-Koordinator

Nahezu 28 Jahren prägte Günter Peter den Spessartbund-Gau Frankfurt an dessen Spitze wie kein anderer. Als er sich an der Gautagung am letzten Samstag (17.02.2018) nun nicht mehr zur Wiederwahl stellte, ging somit eine Ära zu Ende. Die langjährige Suche nach seinem Nachfolger war leider vergeblich, so dass die Positionen des Vorsitzenden und dessen Stellvertreters im Gau Frankfurt bis auf weiteres unbesetzt bleiben.
Die 19 Vertreter der 5 Ortsgruppen konnten mit unserem 2. Vorsitzenden Timo Kihn einen neuen Kommunikations-Koordinator gewinnen. Seine Aufgabe besteht darin, die Verbindung zwischen den Ortsgruppen des Gaus Frankfurt und insbesondere auch zum Spessartbund zu koordinieren und zu fördern. Mit dem Offenbacher Vorsitzenden Alexander Becker deutet sich ein Kandidat an, der in zwei Jahren Günter Peters Nachfolge als Gauvorsitzenden vollumfänglich übernehmen könnte.

Spessartbund Gau Ffm - Gautagung 2018

Günter Peter (rechts) gratuliert unter Beisein des Spessartbund Vorstands Ortsgruppen Herbert Arnold (Mitte) dem frisch gebackenen Kommunikations-Koordinator Timo Kihn.

Im Jahre 1990 wurde Günter Peter stellvertretender Gauvorsitzender und und rückte vor 10 Jahren an die Spitze des Gaus. Aus Altersgründen stellte sich Peter nach insgesamt 50 Jahren Vorstandsarbeit in diversen Ämtern (angefangen von Jugendwart, stellvertretender Hauptwegewart etc.) und stets engagiert im Naturschutz, nicht mehr zur Wahl. Seit 5 Jahren suchte er vergebens nach einem Nachfolger in diesem Amt. Der vor einem viertel Jahr neu aufgestellte Spessartbund Vorstand unterstützte Peters Bemühungen. So kam es, dass Gerrit Himmelsbach als Vorstandssprecher des Spessartbundes sowie Herbert Arnold als Vorstand Ortsgruppen bei der Vertreterversammlung am 03. Februar in Großkrotzenburg geeignete Kandidaten darauf ansprachen, u.a. Timo Kihn, den 2. Vorsitzenden der Wanderfreunde Edelweiss Großkrotzenburg. Er lehnte dies zwar aus zeitlichen Gründen ab, erklärte sich aber bereit, als Kommunikations-Koordinator des Gaus Frankfurt die Verbindung zwischen den Ortsgruppen und insbesondere auch zum Spessartbund zu vertiefen.

Zwei Wochen später kamen am 17. Februar 2018 die Vertreter der Ortsgruppen des Spessartbund-Gaus Frankfurt zu ihrer alljährlichen Gautagung in Hanau zusammen. Beim Tagesordnungspunkt „Neuwahlen Gauvorsitzender/ Gauvorsitzende und dessen Stellvertreter/in“ stellte sich wie erwartet kein Kandidat für die Position des Gauvorsitzenden zur Wahl.
Für den Offenbacher Vorsitzenden Alexander Becker kam dieses Amt noch zu früh, wie er selbst betonte. Alexander kündigte an, dass er es sich durchaus vorstellen könnte, nach seiner Pensionierung in zwei Jahren vollumfänglich die Leitung des Gau Frankfurt zu übernehmen und so Günter Peter nachzufolgen. Für alle Teilnehmer war diese Aussage eine echte und willkommene Perspektive.
Günter Peter hatte für sich den Schlussstrich gezogen und wollte die zwei Jahre bis dahin aber nicht mehr überbrücken.
Diese Entscheidung nahmen alle Anwesenden mit großem Respekt vor Günters großen Verdiensten auf.
Die Positionen des Gauvorsitzenden und dessen Stellvertreter im Gau Ffm sind seit dem bis auf weiteres unbesetzt.

Zwei Wochen später kamen am 17. Februar die Vertreter der Ortsgruppen zu ihrer alljährlichen Gautagung in Hanau zusammen. Beim Tagesordnungspunkt „Neuwahlen Gauvorsitzender/ Gauvorsitzende und dessen Stellvertreter/in“ stellte sich wie erwartet kein Kandidat für die Position des Gauvorsitzenden zur Wahl. Für den Offenbacher Vorsitzenden Alexander Becker kam dieses Amt noch zu früh, wie er selbst betonte. Er kündigte an, dass er es sich durchaus vorstellen könnte, nach seiner Pensionierung in zwei Jahren vollumfänglich die Leitung des Gaus Frankfurt zu übernehmen und Günter Peter nachzufolgen. Für alle Teilnehmer war diese Aussage eine echte und willkommene Perspektive. Günter Peter hatte für sich den Schlussstrich gezogen und wollte die zwei Jahre bis dahin aber nicht mehr überbrücken. Diese Entscheidung nahmen alle Anwesenden mit Respekt vor Günters großen Verdiensten auf.

Was tun ohne Gauvorsitzenden?
Die Positionen des Gauvorsitzenden und dessen Stellvertreters sind nun bis auf weiteres unbesetzt. Bevor sich Ratlosigkeit ausbreiten konnte, erläuterte Herbert Arnold die Idee mit Timo Kihn als neuen Kommunikations-Koordinator. Alle Teilnehmer begrüßten begeistert diese Lösung und wählten Timo einstimmig für 4 Jahre in das neue Amt. Der sichtlich erleichterte Günter Peter bot an, Timo mit Rat und Tat bei Fragen unterstützend zur Seite zu stehen und übergab Timo Kihn zwei große Ordner mit Dokumenten des Gaus Frankfurt.
Die nächste Gautagung des Gaus Frankfurt wird am 9. Februar 2019 in Frankfurt auf Einladung von Brigitte Franke von den Frankfurter Hochspessartfreunden Rothenbuch stattfinden.

Der Spessartbund wird Günter Peter im gebührenden Rahmen der nächsten Vertreterversammlung (November in Bad Orb) für sein langjähriges Engagement und seine Verdienste für den Gau Frankfurt danken und ehren.

Frisch Auf.